Sanga Dojo arbeitet für Brennholzindustrie

Am 06.01.17 haben wir im Rahmen unseres Trainings ordentlich Kleinholz produziert und zur Überprüfung der Anwendung der korrekten Karatetechnik mehrere BRUCHTESTS ausgeführt. Nach einer kurzen Einweisung und Demonstration durch Ane, wurden in zwei Gruppen (Anfänger und Fortgeschrittene) Bretter in verschiedenen Stärken durchschlagen. Hierbei kamen, neben dem Zuki (Fausstoß) sowie Shuto (Handkante/Schwerthand), auch andere Karatetechniken, wie z. B. Empi (Ellenbogen), Tettsui (Schlag mit Kleinfingerseite der Faust), Mae Geri, Yoko Geri und Mawashi Geri (verschiedene Fußtritttechniken) zur Anwendung.
 
Es zeigte sich, dass die intensive Aufbauarbeit (u. a. viele, viele Liegestützen auf den Fäusten) sich gelohnt hat und alle Teilnehmer, nach anfänglicher Skepsis, die Bretter durchschlagen konnten ohne, dass es zu Verletzungen kam. So wuchs mit dieser Übung das individuelle Vertrauen in die Karatetechnik und damit auch das Selbstvertrauen.
 
Die Trainer waren sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung.
 
 
Text. A. Solf
2018  Karate in Pinneberg   globbersthemes joomla templates